Blog

El Capricho von Antoni Gaudí

Wir besuchen mit den Kindern das Sonnenblumenhaus von Gaudí

  |   Spanien   |   No comment

Was ist eure Lieblingsblume? Also, wir lieben ganz besonders die Sonnenblume. Im Sommer findet man sie hier zu Tausenden auf Feldern stehen. Wie Sonnensoldaten stehen sie Spalier, halten ihre Gesichter immer gemeinsam in Richtung Licht. Ihre gelbe Farbe ist fröhlich, ihre überproportionierten Köpfe lustig. Ganze Felder von Sonnenblumen im Frühjahr zu sehen, erwärmt unser Herz.

Vielleicht erging es da dem Anwalt Máximo Díaz de Quijano ganz ähnlich. Ende des 19. Jahrhunderts war er aus Kuba zurück in sein Heimatdorf Comillas in Cantabria zurückgekehrt. Als Anwalt hatte er in der Neuen Welt ein Vermögen gemacht, nun galt es, sich einen Wohnsitz in der Heimat aufzubauen. Als Baumeister engagierte er einen jungen, verspielten Architekten, der sowieso gerade in der Nähe war. Sein Name war Antoni Gaudí.

Villa Quijano in Comillas

El Capricho, ein Haus, das für gute Laune sorgt

Das Haus, das Gaudí für Quijano im nordspanischen Örtchen Comillas erbaute, heißt heute El Capricho. Eine “Laune”, wie man so schön sagt, herrlich verspielt und fast schon ein wenig verrückt. Viele Fans der Moderne pilgern in den kleinen Ort, um die Villa des “Indiano”, also des aus der Neuen Welt zurückgekehrten Anwaltes, zu sehen. Doch auch für Familien ist das Haus nicht uninteressant, eben weil es so schön fantasievoll ist.

So, was hat das denn nun alles eigentlich mit Sonnenblumen zu tun? Diese Frage werdet ihr euch nicht mehr stellen, sobald ihr vor dem Gebäude steht. Denn die Fassade ist wunderschön dekoriert mit von Hand glasierten Fliesen mit Sonnenblumenmotiv. Das ist so auffällig, dass man das eigentlich kaum übersehen kann. Jede Fliese ist individuell bemalt und wirkt so fröhlich wie eine echte Sonnenblume.

Handbemalte Sonnenblumenfliesen

Ein Frühwerk Gaudís außerhalb von Katalonien

Da wir finden, dass die Kinder auf jeden Fall mehr über Gaudí erfahren sollten, jetzt, da sie ja in Spanien leben, statten wir diesem architektonischen Wunderwerk einen Besuch ab. Wir bezahlen den Eintrittspreis, erhalten Karten und Material und dann wandern wir zusammen den kurzen Weg hinauf zum Haus, vorbei an majestätischen Kastanienbäumen, die jetzt im Sommer herrlichen Schatten spenden. El Capricho wirkt dank der bunten Fliesen, den glasierten Dachschindeln und den runden Formen schon von Weitem. Die Neugierde der Kinder ist geweckt.

Die Fassade aus Sonnenblumenfliesen, warmen Lehmziegeln und schmiedeeisernen Gittern macht den eigentlichen Reiz des Hauses aus. Die Formen sind herrlich verspielt. Der runde Turm, der El Capricho krönt, erinnert unmissverständlich an ein Minarett. Es befindet sich direkt über dem Eingang, ebenfalls rund, durch den wir jetzt ins Innere schreiten.

Der runde Eingang ins Haus

Verspielter Grundriss, perfekt für Kinder

Die Innenräume sind leer – die Wohnausstattung des Bauherren ist schon lange verschwunden. Doch es gibt trotzdem noch einige Highlights zu bewundern. Dank der Leere kommen die geschwungenen Formen des Gebäudes sehr schön zum Vorschein. El Capricho wurde U-förmig angelegt. Im Zentrum des U befindet sich ein hübscher Wintergarten. Quijano hatte Blumen und Pflanzen geliebt, und so befand sich ihr Zuhause auch im Zentrum seines Wohnhauses.

Die Kinder entdecken das Haus auf eigene Faust. Die Balkone sind perfekt für ein paar Fotos fürs Familienalbum – sie kommen mit eingebauter Sitzbank. Die verrückt geschwungene enge Treppe hoch und wir befinden uns im oberen Stockwerk. Unter symmetrisch angelegten Dachbalken finden wir einige von Gaudí entworfene Möbelstücke. Organisch zurechtgebogen, verspielt, ästhetisch ansprechend.

Der symmetrische Dachstuhl

Eine tolle Ausflugsidee für Familien im Norden Spaniens

Der Garten von El Capricho ist übersichtlich, aber harmonisch. Wir entdecken eine kleine künstlich angelegte Höhle, von wo aus man das Haus gut erkennen kann. Auf einem kleinen Rundweg haben wir noch einmal einen tollen Panoramablick auf das Haus. Eine Statue des Baumeisters sitzt in Bronze gegossen auf einer der Parkbänke – stolz blickt Gaudí auf sein Werk.

Wir finden, dass er zu Recht stolz sein darf auf El Capricho. Zwar sind hier als Frühwerk des Meisters noch nicht alle typischen Bauelemente Gaudís sichtbar, aber seine Handschrift ist unübersehbar. Ein tolles Ausflugsziel, wenn man sich in Cantabria im Norden Spaniens aufhält und ein Meisterwerk der Spanischen Moderne mit eigenen Augen sehen möchte.

Kinder auf dem Balkonsitz

Tipp: Als Eintritt zu El Capricho (auch bekannt als Villa Quijano) zahlt man als Erwachsener EUR 5,00. Kinder erhalten 50% Rabatt, und die Kleinen unter 7 Jahren haben freien Eintritt. Das Haus ist täglich geöffnet, nur im Winter sind die Öffnungszeiten verkürzt (Webseite beachten). Eine Vorausbuchung ist nicht notwendig.

Comillas war einmal für einen Tag die Hauptstadt von Spanien (6. August 1881) und hat eine hübsche historische Innenstadt mit einigen Prachtbauten. Der neugotische Palast, in dem sich die Uni befindet, dominiert das Stadtbild.

Das könnte euch auch interessieren

Der Game of Thrones 7 Drehort San Juan de Gaztelugatxe

Der Strand der Kathedralen

El CaprichoSonneblumenGeschwungener GrundrissDie Mini GlobetrotterFensterfrontMinarett Der GartenWintergartenGlas mit floralem Motiv

AUTHOR - miniglobetrotter

Hallo! Wir sind die Mini Globetrotter - eine 4-köpfige Familie, die es sich in Andalusien bequem gemacht hat. Wir glauben ganz fest daran, dass Reisen mit Kindern nicht nur machbar, sondern wichtig ist. Von unserer Basis in Málaga aus erkunden wir die Welt – von Australien über den Südpazifik bis nach Europa. Lasst euch inspirieren und plant euren nächsten Familienurlaub mit uns!

No Comments

Kommentar verfassen

Abonniere unseren Newsletter!

Tipps, Tricks und Geschichten zu Familienreisen nah und fern. Gewürzt mit tollen Bildern und gespickt mit vielen eigenen Erfahrungsberichten.

Lass dir die neuesten Artikel wöchentlich per E-Mail zuschicken. Wir versprechen, das bleibt unter uns ;)


Impressum/Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen