So findet ihr die richtige Unterkunft für den Urlaub

So findet ihr die richtige Unterkunft für den Urlaub

Die richtige Urlaubsunterkunft für die Familie zu finden, kann einem unendlich schwierig erscheinen. Besonders wenn das Geld knapp ist.

Manchmal verbringt man endlose Stunden damit, die bestmögliche Wahl für das vorhandene Urlaubsgeld zu finden. Besonders schwierig ist es da natürlich für Familien, wenn die Hotels und andere Unterkünfte nicht transparent sind bei den Mehrkosten für Kinder. Und wer mit einem Baby reist weiß, dass jedes Hotel damit anders umgeht – mal darf man sie im eigenen Zimmer gar nicht unterbringen, manchmal ist die Unterbringung umsonst, und manchmal kostet das Baby einen Aufpreis. Das macht es schwer, Preise zu vergleichen.

Mit diesem Guide wollen wir euch ein wenig helfen, Licht ins Dunkel an möglichen Unterbringungsoptionen zu bringen. Egal ob Ferienapartment oder Hotel oder sogar ein Haustausch – wir zeigen euch die Vor- und Nachteile für jede einzelne Option auf und geben euch weiterführende Links für einen Start in die eigene Recherche.

Welche Unterkunft bietet sich für Familien am besten an?

Die erste Sache, über die ihr euch klar werden müsst, ist, welche Art von Unterkunft euch als Familie am meisten zusagt. Natürlich müssen wir auch realistisch bleiben und eine Option wählen, die bezahlbar ist.

Und das steht euch zur Auswahl:

Hotels und Ferienresorts

Es nimmt kein Wunder, dass Hotels und Ferienresorts besonders im Mittelmeerbereich die beliebteste Option für Familien sind. Für gewöhnlich weiß man, was man zu erwarten hat und Standards sind einigermaßen weltweit vergleichbar.

Hotels und Resorts lassen sich heutzutage bequem online buchen, entweder direkt beim Hotel oder bei Buchungswebseiten wie Booking.com oder Expedia. Metasuchmaschinen vergleichen diese Buchungswebseiten noch einmal, so dass man wirklich den günstigsten Preis finden kann, z.B. über Trivago und HotelsCombined (diese und alle weiteren in diesem Artikel sind keine Affiliate-Links!).

Der Vorteil ist, dass man Hotels leicht und bequem buchen kann. Es ist für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel was dabei. Das Personal ist ausgebildet und kann bei Problemen behilflich sein. Rezeptionen sind meist rund um die Uhr besetzt, so dass man auch mitten in der Nacht einchecken kann – herrlich flexibel. Und: Kinderfreundliche Einrichtungen sind meist Teil des Angebots, z.B. ein Pool, ein Kinderclub, Babysittingservice, oder kinderfreundliche Gerichte in den angegliederten Restaurants.

Als Nachteil bei Hotels kann man sicherlich sehen, wie unpersönlich es meist in diesen Bettenburgen zugeht. Der Lärmfaktor kann in manchen Urlaubsorten ein Problem sein, besonders bei Leichtbauweise. Wer sich keinen Familienraum leisten kann, der muss mit engen Verhältnissen vorlieb nehmen und kann meist keine Tür zwischen sich und den Kinder schließen. Und teuer kann es auch werden, besonders bei längeren Aufenthalten oder in der Hauptreisesaison.

 

Ferienwohnungen

Von Privatpersonen angebotene Ferienwohnen sind immer mehr im Kommen dank innovativer Online-Techniken, die es den Anbietern erleichtern, ihre Wohnungen zu vermarkten und zu verwalten. Da fällt einem natürlich spontan Airbnb ein, die ja immer wieder in den Medien erscheinen, weil die Gemeinden sich gegen diesen Wildwuchs sträuben. Eine andere Möglichkeit bietet Ferienwohnungen.de.

Aber auch wenn es kein Airbnb ist, die Vorteile von Ferienwohnungen und -häusern liegen für Familien auf der Hand. Wir sind jedenfalls oft als 5-köpfige Familie für Wochen in Ferienhäusern in Spanien untergekommen. Besonders praktisch sind dabei natürlich die komplett ausgestatteten Küchen und der Platz zum Ausbreiten. Wir, die wir einen besonders mäkligen Esser in der Familie haben, wissen ein Lied davon zu singen, wie praktisch es ist, auf teure Restaurants verzichten zu können.

Natürlich werden Ferienwohnungen auch in Form eines Hotelbetriebs angeboten, was oftmals das Beste von zwei Welten bequem miteinander kombiniert.

Der Vorteil ist die Kosteneinsparung besonders bei längeren Aufenthalten und der zusätzliche Platz. Eine eigene Küche mit Kühlschrank und Kochgelegenheiten hilft, das Urlaubsbudget vor Ort unter Kontrolle zu halten. Manche Anbieter haben zudem hotelähnliche Angebote wie z.B. einen Swimmingpool, eine Rezeption oder Zimmerservice.

Der Nachteil, besonders, wenn man ein Ferienapartment bei Privatpersonen bucht, ist der fehlende Vor-Ort-Service, wenn mal was schiefgeht. Auch die Schlüsselübergabe muss genau geregelt werden. Die Reinigung erfolgt meist nur wöchentlich.

Haustausch, Couchsurfing, Bed and Breakfast und Gastfamilien (Homestays)

Wenn ihr nicht viel Geld zur Verfügung habt, mag dies eine interessante Alternative sein. Bei einem Haustausch übergebt ihr einer anderen Familie euer Haus im Austausch für deren Unterkunft – schaut dafür z.B. bei Haustauschferien.com nach.

Couchsurfing ist die Unterbringung im Haus eines Einheimischen, ähnlich wie ein Bed and Breakfast, das ihr viel auf den britischen Inseln findet. Die Unterbringung bei Gastfamilien ist ebenfalls eine mögliche Option.

Der Vorteil bei all diesen Unterkunftsarten ist natürlich, dass man eine Menge Geld sparen kann. Plus, man bekommt oft einen besseren Eindruck von dem echten Leben vor Ort und erhält eventuell sogar Familienanschluss und findet neue Freunde. In manchen exotischen Destinationen, die touristisch noch nicht gut erschlossen sind, ist der Homestay die einzige mögliche Unterkunftsoption.

Der Nachteil ist jedoch der Verlust von Privatsphäre und der fehlende Service. Bei einem Haustausch muss man natürlich ganz genau schauen, auf wen man sich da einlässt. Wer nicht so gern mit Fremden zu tun hat, für den ist diese Art von Unterbringung nichts. Ein Homestay und auch Bed and Breakfast lässt sich oft erst vor Ort arrangieren wegen mangelnder Infrastruktur. Hierfür sucht ihr am besten das örtliche Fremdenverkehrsamt auf, das eine Liste mit Telefonnummern bereithält.

Hotelempfehlungen nach Destination

Ozeanien

Australien

Sydney: Die 10 besten Unterkünfte für Familien in Sydney

Demnächst werden wir euch weitere hilfreiche Unterkunftsanalysen pro Destination auf dem Blog präsentieren. Wenn ihr uns eine Destination vorschlagen wollt, dann meldet euch einfach über unsere Kontaktseite.

 

Abonniere unseren Newsletter!

Tipps, Tricks und Geschichten zu Familienreisen nah und fern. Gewürzt mit tollen Bildern und gespickt mit vielen eigenen Erfahrungsberichten.

Lass dir die neuesten Artikel wöchentlich per E-Mail zuschicken. Wir versprechen, das bleibt unter uns ;)


Impressum/Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen