Blog

5 Flugziele: Hier findet ihr mit der Familie noch Sonne im Winter

  |   Planung, Reisetipps   |   No comment

Wo kann man selbst im Winter noch ein wenig Sonne tanken? Und das auch nicht zu weit weg? Sicher und familienfreundlich? Vielleicht sogar mit ein wenig Kultur dabei oder einem Strand? Einfach mal raus, einfach mal was anderes sehen?

Wir haben uns mal umgeschaut, wo man selbst im Januar bei einer Flugzeit von unter 6 Stunden noch ein wenig so etwas wie Urlaub mit der Familie erleben kann, selbst im Winter. Wir haben uns dabei immer auch gleich die Klimatabelle vorgeknüpft.

Zum Vergleich: Die Durchschnittstemperaturen in Düsseldorf betragen im Januar 1-5 Grad bei einer Niederschlagsmenge von durchschnittlich 67mm und einer Sonnenstundenzahl von nur 1,5 Stunden pro Tag. Von der Wassertemperatur brauchen wir ja jetzt mal nicht zu sprechen. Also, wir finden: Da geht noch was!

Disclaimer: Nachfolgende Links mit Sternchen (*) kennzeichnen Affiliate-Links zu unserem bevorzugten Buchungspartner Booking.com. Solltet ihr auf einen dieser Links klicken, werdet ich dorthin weitergeleitet. Bucht ihr daraufhin ein Hotel, bekommen wir einen kleinen Teil der Buchungsgebühr ab (also eine winzige Kommission), ganz ohne Mehrkosten für euch. Das hilft uns bei der Erstellung dieses Blogs, vielen Dank!

Istanbul Grand Bazar5. Istanbul: Wo Kulturen verschmelzen

Die deutsch-türkischen Beziehungen sind ja momentan nicht die besten, und aus politischer Sicht ist eine Reise nach Istanbul vielleicht momentan nicht gerade anzuraten. Trotzdem lassen sich viele davon nicht abschrecken, und das aus gutem Grund: Istanbul ist immer wieder eine Reise wert.

Dank der Mischung aus vielen kulturellen Einflüssen, den vielen Sehenswürdigkeiten, tollen Einkaufsoptionen und freundlichen Menschen gibt es selbst bei Zwei- und Drittbesuchen immer noch was Neues zu entdecken.

Wenn ihr noch nie da wart, fangt am besten bei der großen Hagia Sophia an. Dann besucht den Topkapi Palast und die Blaue Moschee. Mit den Kindern könnt ihr außerdem eine Kreuzfahrt über den Bosporus unternehmen. Und es gibt ja noch so viel mehr zu sehen, da ist es gar nicht so schlimm, dass es keinen richtig guten Strand in der Nähe gibt.

Die Durchschnittstemperaturen in Istanbul betragen im Januar zwischen 3-8,5 Grad bei einen Sonnenstundenzahl von 2 Stunden pro Tag. Das ist ein bisschen besser als Düsseldorf, aber sicherlich kein Hochsommerwetter.

Mehr als 2,300 Hotels gibt es in Istanbul. Welches zu euch passt erfahrt ihr hier. (*)

Athener Altstadt4. Athen: 5,000 Jahre Geschichte pur

Kinder lieben Griechenland, und die Griechen lieben Kinder. Das sollte eigentlich schon Grund genug sein, jetzt im Winter einmal die griechische Hauptstadt zu besuchen.

Zum einen entkommt ihr den Menschenmassen des Sommers und könnt mit Baby auf dem Rücken bei milderen Temperaturen die Akropolis erklimmen. Zum anderen gibt es auch im Umland unglaublich viel zu entdecken. Das Meer ist nicht weit, und es gibt auch zahlreiche tolle Ruinen wie den Poseidontempel am Kap Sounion zu erkunden. Wer aber lieber Athen selbst erleben will, der kann sich bei gemütlichen Spaziergängen in der Altstadt verlieren, den Wachwechsel vor dem Parlament beobachten oder eines der zahlreichen Museen besuchen.

Athen hat selbst im Januar sehr angenehme Temperaturen, so zwischen 10-13 Grad, und das bei einer täglichen Sonnenstundenzahl von 3 Stunden. Die Niederschlagsmenge hält sich mit 58mm in Grenzen, und sollte es doch mal regnen, dann geht man halt in ein Museum.

Erfahrt hier mehr zu preiswerten Hotels in Athen (*).

Tel Aviv im Sonnenuntergang3. Tel-Aviv – Jaffa: Familienspaß unter israelischer Sonne

Nicht die offensichtlichste Wahl für einen Urlaub unter Palmen für uns Deutsche, aber Tel-Aviv – Jaffa hat Familien in der Tat eine Menge zu bieten.

Verbringt zum Beispiel einen gemütlichen Tag mit den Kindern am Hafen und schaut den Fischern bei der Arbeit zu. Mietet ein Tel-O-Fun Fahrrad und erkundet die Gegend drumherum, oder ein Tretboot im Park Hayakon. Für’s Shopping besucht die Levant Fair – vielleicht findet ja sogar gerade ein Open-Air-Livekonzert statt. Und sollte es dann doch mal regnen, macht von den vielen interessanten Museen Gebrauch, wie zum Beispiel das Beit Ha’ir (Stadtgeschichte) oder das Kunstmuseum.

Die Temperaturen in Tel-Aviv – Jaffa sind selbst im Januar immer noch herrlich angenehm bei 8-18 Grad und fantastischen 6 Stunden Sonne pro Tag. Die Wassertemperatur liegt bei 19 Grad, was einigen mutigen Schwimmern genügen dürfte. Leider fällt im Januar auch viel Regen. Tel-Aviv ist mit durchschnittlichen 149mm Niederschlag im Januar unangefochtener negativer Spitzenreiter in unserer Liste.

Reviews zu Hotels in Tel-Aviv findet ihr hier (*).

Seitan Limania Beach auf Kreta2. Kreta: Inselurlaub unter Palmen

Günstige Flüge gibt es selbst im Januar immer noch nach Heraklion auf der griechischen Insel Kreta. Eine Insel wie aus dem Bilderbuch: blaues Wasser, herrliche Buchten, schöne Strände.

Bei einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 9-15 Grad im Januar macht ein Strandtag vielleicht weniger Spaß, aber das ist  gar nicht weiter schlimm. Kreta blickt auf Tausende Jahre Geschichte zurück und bezaubert den Besucher mit tollen verwinkelten Altstädten, alten Moschen und Kirchen, romantischen Fischerdörfern und einer frischen Küche. Für die Kinder gibt es ein Aquarium, Freizeitparks und interessante Ausgrabungsstätten wie zum Beispiel die von Knossos.

In Heraklion werden im Januar durchschnittliche 4 Sonnenstunden am Tag im Januar verzeichnet, also durchaus T-Shirt-Wetter. Das Wasser ist bei 16 Grad eher frisch, aber zum Burgenbauen am Strand sollte es reichen. Die Niederschlagsmenge liegt bei 92mm im Januar eher im Mittelwert dieser Liste.

Hier Reviews anschauen für tolle Urlaubshotels auf Kreta (*).

Santa Cruz auf Teneriffa1. Teneriffa: Brutzeln vor der afrikanischen Küste

Des Deutschen liebstes Winterziel ist schon seit Jahren Teneriffa, und auch in unserer Liste schneidet diese kanarische Urlaubsinsel am besten ab. Warum? Weil hier einfach klimatechnisch alles stimmt. Die Durchschnittstemperaturen im Januar liegen bei 14-20 Grad, das Wasser ist erträglich warm bei 19 Grad, und die Sonne scheint ganze 6 Stunden am Tag. Bei einer Niederschlagsmenge von nur 38mm kann man außerdem davon ausgehen, dass man nicht von einer komplette Woche Regen überrascht wird.

Das sind natürliche ideale Bedingungen für einen Strandurlaub selbst im Winter. Und da die Insel komplett auf urlaubende Familien eingestellt ist, kommt auch keine Langeweile auf: hier gibt es jede Menge Aquaparks, Freizeitparks, Museen und Restaurants.

Hier Reviews anschauen für tolle Urlaubshotels auf Teneriffa (*).

Und ihr – fahrt ihr regelmäßig im Winter in den Sommerurlaub? Was ist dabei euer liebstes Reiseziel, um mit der Familie dem Winterblues zu entkommen?

 

AUTHOR - miniglobetrotter

Hallo! Wir sind die Mini Globetrotter - eine 4-köpfige Familie, die es sich in Andalusien bequem gemacht hat. Wir glauben ganz fest daran, dass Reisen mit Kindern nicht nur machbar, sondern wichtig ist. Von unserer Basis in Málaga aus erkunden wir die Welt – von Australien über den Südpazifik bis nach Europa. Lasst euch inspirieren und plant euren nächsten Familienurlaub mit uns!

No Comments

Kommentar verfassen

Abonniere unseren Newsletter!

Tipps, Tricks und Geschichten zu Familienreisen nah und fern. Gewürzt mit tollen Bildern und gespickt mit vielen eigenen Erfahrungsberichten.

Lass dir die neuesten Artikel wöchentlich per E-Mail zuschicken. Wir versprechen, das bleibt unter uns ;)


Impressum/Datenschutz