Blog

Die Kinder lieben den Extra-Service im Hotel

17 Clevere Spartipps für Familien bei der Hotelbuchung

  |   Buchen, Reisetipps   |   No comment

Die Mini Globetrotter lieben Hotels. Wenn sie mit ihren Lego- oder Playmobilfiguren spielen, dann wird oft der letzte Hotelaufenthalt nachgestellt. Sie schwärmen auch Monate später noch den blankpolieren Böden, den Glasaufzügen, den weichen Betten und dem freundlichen Personal.

Natürlich sind Hotels keine besonders preisgünstige Art zu reisen, aber mit Abstand die bequemste. Und Komfort kann so wichtig sein, wenn man mit kleinen Kindern reist! In der Vergangenheit ging es uns nicht darum, das jeweils günstigste Hotelzimmer zu finden, sondern das, das den besten Preis für unsere jeweiligen Ansprüche bietet.

Wir haben hier für euch ein paar Tipps, wie man bei der Hotelbuchung sparen und auf dem Weg dahin kluge Entscheidungen treffen kann.

Vorüberlegungen

Hotel Spartipp PinterestÜber folgende Dinge solltet ihr euch zunächst einmal klar werden. Wieviel Geld habt ihr realistischerweise für die Unterbringung beiseite gelegt? Wo soll es eigentlich hingehen? Wieviele Personen reisen mit euch? Wieviel Komfort erwartet ihr von eurer Unterkunft? Was sind eure Interessen?

Sparen um jeden Preis ist besonders im Urlaub nicht immer die beste Taktik. Am Ende sollte es ganz sicher sicherlich nicht so sein, dass ihr zwar bei einem Hotelzimmer kräftig spart, dieses aber eigentlich gar nicht buchen wolltet. Denn am Ende habt ihr zwar die Urlaubskasse entlastet, seid aber trotzdem nicht glücklich.

Dieser Artikel soll euch daher helfen, Geld zu sparen bei der Art von Unterkunft, die ihr auch wirklich für euch wollt. Und das zu einem Preis, den ihr dafür angemessen findet.

Bei uns ist es ganz unterschiedlich, auf welche Art von Unterkunft wir uns letzten Endes festlegen. Wenn wir nur zur zweit unterwegs sind, dann bevorzugen wir sicherlich ein Hotel. Wir lassen uns dann auch gern verwöhnen und geben ein bisschen mehr für Luxusangebote aus wie eine schöne Badewanne oder einen tollen Ausblick.

Doch wenn wir länger unterwegs sind oder mit Kindern reisen, dann verschieben sich unsere Ansprüche. Dann geht es eher darum, dass man vor Ort alles schnell und bequem erledigen kann.

Luxuriöse Zimmer mit tollen Extras sind ideal für einen romantischen Kurztrip

Luxuriöse Zimmer mit tollen Extras sind ideal für einen romantischen Kurztrip

Hotel oder Ferienapartment?

Ferienapartments sind dazu besonders gut geeignet, und zwar aus folgenden Gründen:

Je nach Größe der Ferienwohnung kann man Türen zwischen sich und den Kindern schließen. Das bietet vor allem nachts den Vorteil von mehr Privatsphäre, und man kann abends auch dann noch aktiv sein, wenn die Kinder bereits schlafen.

Eine Küche im Apartment ist wichtig, wenn man die Urlaubskasse entlasten und gern ab und zu sich selbst verpflegen will. Eines unserer Kinder ist ein wirklich schlechter Esser. Er mag fast nie die Gerichte von der Kinderkarte, denn er isst nichts Paniertes und nichts Frittiertes. Auch das Frühstück auswärts kann ganz schön ins Geld gehen. Da ist es schön, wenn man ab und zu einfach schnell eine paar Nudeln mit Sauce aus dem Supermarkt zaubern kann.

Eine Waschmaschine ist ein fantastischer Bonus, besonders wenn man mit kleinen Kindern und Babys unterwegs ist, oder wenn man mehrere Wochen am Ort bleibt. Weitere Erwägungen zum Thema findet ihr hier: So findet ihr die richtige Unterkunft für den Urlaub

So spart ihr bei der Hotelbuchung

Im Folgenden findet ihr unsere besten Tipps, wie ihr für euch das beste Hotel oder die beste Unterkunft finden könnt.

1. Verlängert das lange Wochenende nach hinten raus

Wer kann, sollte bei einem Wochenendtrip nicht an einem Freitag anreisen, sondern erst einen Tag später und dann noch die Sonntagnacht mitnehmen. Bei vielen Hotels sind die Preise für Freitag- und Samstagnacht stark angezogen für die Freizeitgäste, flachen dann aber wieder für die Sonntagnacht ab. Geschäftsreisende hingegen checken oft erst am Montag ein, sodass am Sonntag viele Hotels unterbelegt sind.

2. Nutzt den Mengenrabatt

Viele Hotels haben besondere Deals für Gäste, die länger als die durchschnittlichen 3 Nächte bleiben. Manchmal werden diese saisonal an- und ausgeschaltet. Informationen hierzu findet ihr meist auf den hoteleigenen Webseiten, bei den jeweiligen Buchungswebseiten oder auch telefonisch direkt beim Hotel.

3. Vermeidet die Hochsaison

Sind eure Kinder noch nicht im Schulalter? Prima, dann vermeidet auf Teufel komm raus die Schulferien und was man allgemein als Hochsaison bezeichnet! Das spart euch nicht nur echtes Geld bei der Unterkunft, sondern auch bei anderen Ausgaben wie Restaurants, Eintrittsgelder, Mietwagen und so weiter.

Ganz zu schweigen von dem Menschenansturm, der sich alljährlich an beliebten Touristenattraktionen, in Ferienparks, an Stränden und sonstwo bildet. Bleibt ihr in Europa, reist am besten im Mai oder September, wenn das Wetter schon/noch passabel ist, aber die Preise noch/wieder günstig.

Bei Familienreisen stehen wir total auf Ferienhäuser mit eigener Küche und getrennten Schlafzimmern

Bei Familienreisen stehen wir total auf Ferienhäuser mit eigener Küche und getrennten Schlafzimmern

4. Übernachtet am Stadtrand oder in Nachbarorten

Ihr habt ein Auto zur Verfügung? Klasse! Dann habt ihr viel mehr Auswahl bei der Lage des Hotels. Allgemein sind Hotels im Zentrum und in der Nähe der Attraktionen und Strände viel teurer als Hotels, die ein wenig ab vom Schuss sind.

Aber Vorsicht: Erwägt ganz genau, ob euch die Geldersparnis wirklich so viel bringt. Müsst ihr jedes Mal das Parken im Stadtzentrum bezahlen, Zugtickets kaufen oder verliert ihr kostbare Zeit bei der Anfahrt zur gewünschten Attraktion? Dann lohnt sich vielleicht doch eher der Preis einer zentraleren Unterkunft.

5. Wählt eine günstige Lage

Und damit meinen wir eine Lage, in der man preiswert essen gehen oder einkaufen kann. Wo das Parken nicht so viel kostet und man nicht so viel bezahlen muss für Nahverkehrstickets. Gerade wenn man als Familie reist, kann das zu enormen Nebenkosten führen, die man zu Beginn vielleicht unterschätzt.

6. Reist mit Freunden oder der Oma

Mal abgesehen davon, dass es einfach schön ist, die Ferienzeit mit befreundeten Familien oder der erweiterten Familie zu verbringen, ist es auch weitaus praktischer, wenn man sich zum Beispiel ein großes Apartment teilen kann. Gerade Kinder mögen es, wenn „frisches Blut“ mitkommt in den Urlaub, denn dann gibt es noch mehr Spielkameraden und Aufmerksamkeit.

7. Nutzt günstigere Preise unter der Woche

Manche Orten sind berüchtigt dafür, dass sie vor allem Wochenendtourismus anziehen. Wenn ihr nicht unbedingt auf ein Wochenende angewiesen seid, dann überlegt, ob ihr vielleicht auch unter der Woche reisen könnt. Je nach Destination kann das richtig viel Geld sparen!

8. Schaut euch die örtliche Jugendherberge an

Jugendherbergen können für Familien eine tolle Alternative sein. Viele von ihnen haben schlichte und praktische Hotelzimmer oder Familienzimmer. Meist sind sich gar nicht schlecht gelegen, haben eine Gemeinschaftsküche, kostenloses W-Lan, preiswerte Stadtführungen und vieles mehr.

Außerdem kann man in Jugendherbergen und Hostels interessante Menschen kennen lernen, viele von ihnen junge und weitgereiste Globetrotter. Vorher solltet ihr euch allerdings schlau machen und genau die Bewertungen checken, denn es gibt immer solche und solche.

9. Gebt Zimmern mit großzügigen Stornierungsbedingungen den Vortritt

Bei Booking.com (*) könnt ihr viele Zimmer vorreservieren und habt dabei großzügige Stornierungsbedingungen. Oft müsst ihr auch erst beim Einchecken zahlen. Das heißt, ihr könnt euch erstmal ein gutes Zimmer festhalten, aber dann weitersuchen nach einem besseren Deal, notfalls auch beim Hotel direkt.

Prüft jedoch vorher sorgfältig die jeweiligen Buchungsbedingungen pro Zimmer, denn die können variieren. (*Affiliate-Link: Wenn ihr hier klickt, bekommen wir eine kleine Kommission gutgeschrieben, was dem Blog zugute kommt. Vielen Dank!)

10. Nutzt Hotelvergleichsseiten

Die großen Hotelvergleichsseiten HotelsCombined (*) und Trivago vergleichen alle bekannten Online-Buchungswebseiten auf Knopfdruck. Das spart euch eine Menge Arbeit, denn viele Hotels verwenden unterschiedliche Preise für das exakt gleiche Hotelzimmer. Die Kommission, die diese Hotelvergleichsseiten dabei einstreicht, kommt übrigens von den Buchungsseiten, nicht vom Endkunden und auch nicht vom Hotel. (*Affiliate-Link: Wenn ihr hier klickt, bekommen wir eine kleine Kommission gutgeschrieben, was dem Blog zugute kommt. Vielen Dank!)

 

Elegante Hotellobbys gehören zum Urlaubsflair oft dazu. Hier das Hilton in Cairns, Australien

Hotellobbys gehören zum Urlaubsflair oft dazu. Hier das Hilton in Cairns, Australien

11. Ist das Frühstück mit inbegriffen?

Wir Deutschen haben oft die Vorstellung, dass ein Hotelpreis auch immer gleichzeitig mindestens das Frühstück beinhalten sollte. Das ist aber weltweit leider nicht so oft der Fall. Oder es ist nicht das, was wir allgemein unter Frühstück verstehen würden.

In einem Business-Hotel in Honolulu bestand das Frühstück z.B. nur aus einem süßen Donut und einem Kaffee aus der großen Kanne, das man sich in einem umgewandelten Ferienapartment (sprich: keine Tische und Stühle) abholen konnte. Darauf konnten wir verzichten.

Sollte das Frühstück nicht inklusive sein, schaut wie ihr euch selbst verpflegen könnt oder ob es preiswerte Cafés in der Umgebung gibt. Google Maps kann eine gute Recherchenquelle sein.

12. Sprecht direkt mit dem Hotel

Im Zeitalter der Onlinebuchungen haben wir festgestellt, dass sich viele Hotels freuen, wenn man sie direkt telefonisch kontaktiert. Fragt einfach das Hotel direkt, ob es alle Boxen tickt für die Bedürfnisse eurer Familie. Gibt es spezielle Angebote, Zimmertypen, Mahlzeiten, Sparaktionen? Manchmal ist der Preis bei Direktbuchung auch billiger als bei der Buchung über einen Direktanbieter, weil dieser bis zu 25% Kommission einstreicht.

13. Ist das Hotel auch kinderfreundlich?

Es muss ja nicht gleich in Knallfarben angemalt sein und Hochbetten haben, die man über eine Rutsche erreicht. Aber ist das Angebot an Einrichtungen sinnvoll für eure Ansprüche? Benötigt ihr vielleicht einen Kidsclub oder einen Babysitter? Pool? Braucht ihr vielleicht Zimmerservice? Kinderteller? Unterhaltungsoptionen? Hotelbewertungsseiten wie Tripadvisor können hier Auskunft geben.

14. Wie genau ist das Zimmer zusammengesetzt?

Hat das Zimmer zwei große Betten, oder braucht ihr zwei Zimmer nebeneinander, möglichst mit Verbindungstür? Schlafen die Kinder auf Zustellbetten, was kostbare Quadratmeter Bewegungsfläche nehmen kann, oder bekommen sie das Sofa? Wenn das Hotel keine Viererzimmer hat und zwei Doppelzimmer zu teuer sind, vielleicht lohnt es sich dann da, eine Suite zu mieten? Wir haben festgestellt, dass diese Informationen manchmal nur von Hotel direkt zu erhalten sind.

15. Bekommt ihr aus irgendeinem Grund vielleicht sogar Rabatt?

Seid ihr Mitglied bei Reisewebseiten oder Automobilclubs, Loyaltyprogrammen, Reiseversicherungen, Vielfliegerprogrammen oder ähnlichem? Liebt ihr eine bestimmte Hotelkette, die man an vielen Orten auf der Welt finden kann? Habt ihr eine Kreditkarte, die reisen belohnt? Dann könnte euch ein guter Rabatt zustehen! Generell gilt, Treue lohnt sich und kann sich oft deutlich auf die Reisekasse auswirken.

16. Folgt Reiseanbietern und Hotels auf Social Media

Vielfach gibt es exklusive Angebote, die nur über die sozialen Netzwerke geteilt werden. Besonders auf Facebook lassen sich solche Sonderaktionen finden. Also öfter mal „liken“.

17. Abonniert die E-Mail-Newsletter von Buchungsseiten

Viele große Buchungsseiten verhandeln mit den Hotels regelmäßig saftige Rabatte für ihre Mitglieder aus und verbreiten diese per E-Mail-Newsletter. Diese paar extra E-Mails im Posteingang können sich daher als sehr nützlich erweisen!


Habt ihr auch einen heißen Tipp, wie man bei der Hotelbuchung sparen kann? Dann lasst es uns direkt wissen, oder kommentiert unten!

Mehr Reisetipps

AUTHOR - miniglobetrotter

Hallo! Wir sind die Mini Globetrotter - eine 4-köpfige Familie, die es sich in Andalusien bequem gemacht hat. Wir glauben ganz fest daran, dass Reisen mit Kindern nicht nur machbar, sondern wichtig ist. Von unserer Basis in Málaga aus erkunden wir die Welt – von Australien über den Südpazifik bis nach Europa. Lasst euch inspirieren und plant euren nächsten Familienurlaub mit uns!

No Comments

Kommentar verfassen

Abonniere unseren Newsletter!

Tipps, Tricks und Geschichten zu Familienreisen nah und fern. Gewürzt mit tollen Bildern und gespickt mit vielen eigenen Erfahrungsberichten.

Lass dir die neuesten Artikel wöchentlich per E-Mail zuschicken. Wir versprechen, das bleibt unter uns ;)


Impressum/Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen